Teil 2 - Der Schl├╝ssel zum Whitelabel und Eigenmarken Verkaufserfolg

Jetzt kennen Sie die fundamentalen Bausteine der Whitelabel und Eigenmarken Produkte. Nun ist es Zeit, um den Verkaufsprozess zu optimieren. Auf Ihrem Weg zum Erfolg sollten Sie niemals die Wichtigkeit guter Listings und positiven Kundenrezensionen ignorieren.

Was ist denn eigentlich ein gutes Listing?

Am wichtigsten ist es die Konversionsrate von dem Produkt zu optimieren, denn nur dadurch werden Ihre Produkte überhaupt bemerkt. Tolle Bilder, eine gute Beschreibung, ein konkurrenzfähiger Preis und positive Kundenrezensionen sind die wichtigsten Bestandteile von guten Listings.

Was macht ein gutes Bild aus?

Käufer gucken sich häufig nur die Vorschau von Produkten an bevor sie eine Entscheidung treffen, deshalb sollten alle optischen Bestandteile des Listings tip-top sein. Dein Listing sollte so viele Bilder beinhalten wie möglich und aus vielen verschiedenen Winkeln.

Die Qualität der Fotos ist sehr wichtig. Stellen Sie sicher, dass sie die richtige Größe haben und in den vorgegebenen Rahmen passen. Genauso wichtig ist es, dass die Bilder 1000 x 1000 Pixel haben, damit sie problemlos vergrößert werden können.

Wenn Sie selber keine gute Fotos mache können, sollten Sie Ihnen überlegen einen Fotografen zu beauftragen. Besonders für kleinere Businesses ist das häufig günstiger als das komplette Equipment selbst zu kaufen.

Das Listing Optimieren 

Jetzt haben Sie klasse Bilder von Ihrem Produkt, also ist es Zeit das Listing zu optimieren. Ihre Priorität sollte dabei sein, dass potentielle Käufer Ihr Produkt ganz einfach finden können. Das können Sie durch Keywords erreichen. Wir haben hier ein Paar Tipps zum Thema Keywords zusammengetragen:

- Benutzen Sie keine Kommas und wiederhole keine Wörter

- Sie sollten niemals die Namen Ihrer Konkurrenz benutzen, jedoch die gleichen Keywörter integrieren

- Alles richtig zu schreiben ist auch sehr wichtig

Deine Produkteinführung

Während der Produkteinführung sollten Sie sich ganz besonders darauf konzentrieren so viel wie möglich zu verkaufen und so viele positive Kundenrezensionen wie möglich zu bekommen. Vermeiden Sie negative Rezensionen, da diese potentielle Käufer abschrecken werden. Vorläufig sollte ein großer Gewinn nicht Ihre Priorität sein, da Sie Ihre Produkte anfangs zu einem konkurrenzfähigen Preis verkaufen sollten.

Kundenrezensionen

Es ist generell nicht einfach Kundenrezensionen zu bekommen, da nur einer von ca. 200 Kunden eine Rezension schreiben wird. Es gibt aber natürlich ein paar Tricks um Käufer dazu zu anzuregen Feedback zu hinterlassen. Sie können E-Mails verschicken um Käufer daran zu erinnern. Diese Emails sind noch effektiver, wenn etwas enthalten, was die Käufer dazu verlockt eine Rezension zu schreiben, wie zum Beispiel ein kostenloses eBook oder eine kurze Geschichte, die Ihre Käufer vielleicht interessiert.

Negative Rezensionen

Insbesondere als Start-Up sollten Sie es mit allen Mitteln vermeiden negative Rezensionen zu bekommen. Hier sind ein paar Tipps wie Sie negatives Feedback vermeiden können:

- Wenn Sie allen Käufern E-Mails schicken, bekommen sie der erste Anhaltspunkt für Beschwerden.

- Vermeiden Sie es Ware zu spät zu versenden

- Beantworten Sie Fragen so schnell wie möglich und seien Sie immer ehrlich

Was auch immer Sie tun, sollten Sie Ihr Produkt IMMER auf sozialen Medien bewerben. Wie wichtig es ist soziale Medien zu verwenden um Ihre Zielgruppe zu erreichen werden wir in unserem nächsten Beitrag näher besehen.

Share This Post On Social Media: